Unterstützung für die Ukraine - Wie kann ich helfen?

Krieg in Europa. Das wollen wir alle nicht! Die St. Katharinengemeinde setzt sich für den allgemeinen Frieden ein. Wir haben auf dieser Seite einige Dinge zusammen gefasst, die Sie und und wir gemeinsam dafür tun können. [Stand: 22. April 2022, 09:41 Uhr]

Hilfe und Unterstützung

in St. Katharinen

In der St. Katharinengemeinde wird in jedem Gottesdienst für den Frieden gebetet. 

HIER haben wir ein besonderes Friedensgebet zur aktuellen Situation veröffentlicht. 
Die Hauptgottesdienste beginnen jeweils um 10:00 Uhr am Sonntag.

Um geflüchtete Menschen aus der Ukraine in angemessener Art und Weise mit allen lebensnotwendigen Dingen versorgen zu können, sammelt die Katharinengemeinde in mehreren Gottesdiensten die Kollekte für die Ukraine und unterstützt Projekte der Diakonie Osnabrück.

in Osnabrück

Die Stadt Osnabrück hat eine Hotline unter der Telefonnummer 0541 323-3000 eingerichtet. Erreichbar ist sie montags, mittwochs und donnerstags von 09:00 bis 16:00 Uhr sowie dienstags und freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr.

Alternativ können Sie Ihre Fragen oder Hinweise auch per E-Mail an ukraine@osnabrueck.de stellen. 

Weitere Informationen und einer Erstorientierung als PDF bietet die Stadt Osnabrück im Internet: www.osnabrueck.de/ukraine
Die Internetseite der Stadt Osnabrück wird laufend erweitert!

in Niedersachen

Die niedersächsische Landesaufnahmebehörde hat eine Hotline unter der Telefonnummer 0511 - 7282 282 eingerichtet. Diese ist ist montags bis donnerstags von 9:00 Uhr bis 15:30 Uhr und freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr erreichbar.
Hier werden Fragen zu Hilfsangeboten, aufenthaltsrechtlichen Fragen, Unterbringung, Sozialleistungen, medizinische Versorgung über die Stadtgrenze hinaus beantwortet.

Alternativ können Fragen per E-Mail an service-ukraineanfragen@lab.niedersachsen.de gestellt werden. 

Das Landesinnenministerium Niedersachsen informiert darüber hinaus auf ihrer Internetseite über die wichtigesten Fragen zum Thema Aufenthalt, Asyl und Sozialeistungen. Hier wird auch ein laufend aktuallisertes Merkblatt als PDF-Download bereit gestellt. 

in Deutschland

Den größten Anteil der Geflüchteten machen Frauen, Kinder und Jugendliche aus. Das Bundesfamilienministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt diese besonders gefährdeten Menschen mit teils neuen, teils bereits laufenden Maßnahmen und Programmen. 
Mehr erfahren Sie auf der Internetseite des BMFSFJ 

Allgemeine Informationen hat das Bundesministerium des Inneren auf einer Sonderinternetseite: www.germany4ukraine.de zusammengefasst. 

Spenden

Um geflüchtete Menschen aus der Ukraine in angemessener Art und Weise mit allen lebensnotwendigen Dingen versorgen zu können, sammelt die Katharinengemeinde in der Ausgangskollekte aller Hauptgottesdienste Geld für vor Ort Projekte der Diakonie Osnabrück.

Die Diakonische Kathastrophenhilfe sammelt gemeinsam mit einer ukrainischen Partnerorganisation Geld um Menschen in der Ukraine mit Hygiene-Artikeln und Nahrungsmitteln versorgen zu können. 

Eine Sonnen beleuchtete Taube fliegt durch eine Stadt. Foto: © Sunguk Kim via unsplash.com; free to use, Thanks a lot!

In persönlichen Notlagen erreichen Sie rund um die Uhr die Telefonseelsorge kostenfrei unter der Rufnummer 116 123
Kinder- und Jugendliche erreichen montags bis samstags von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr das Kinder- und Jugendtelefon unter 116 111.
Über die jeweilige Internetseite können Sie sich auch online beraten lassen. 

Fragen, Anregung, Sorgen?

Bei Fragen, Anregung oder Sorgen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! 
Allgemeine Anfragen können Sie an unser Gemeindebüro unter info@katharinen.net stellen. 
Bei seelsorgerischen Anliegen erreichen Sie das Pastorenteam

Informationen zu Hilfs- und Beratungsmöglichkeiten gibt es unter www.germany4ukraine.de, Grafik: © Bundesministerium des Inneren und für Heimat, 2022